Dienstag, 6. Oktober 2015

Marina - Freunde für einen Freund

Eine Freundin Marinas erzählt:

"Der Dalai Lama kam anlässlich seines achtzigsten Geburtstags im Juli 2015 zu einem Besuch in den Wiesbadener Kurpark und sprach vor vielen Menschen. Meine Freundin, auch Rollstuhlfahrerin, ist bekannt mit dem dortigen Bürgermeister und durfte mit in den VIP-Bereich nach vorne. Als seine Ansprache zu Ende war, ging seine Heiligkeit an den ersten Reihen und an meiner Freundin vorbei. Dann aber hielt er inne, ging ein paar Schritte zurück, beugte sich und drückte seine Stirn gegen die ihrige... und segnete sie..."

An einem Sonntag im Sommer. Das Essen war zubereitet und Marina verspürte Muse und Ruhe. "Alles so still hier", dachte sie. Ihre Familie war beschäftigt. Daniel war nochmal ins Büro gegangen. Seine neue Firma ließ nichts anderes zu. Océane hing in ihrem Zimmer ihren Träumen nach und chillte, während der alte Mann in seinem Sessel saß seinen Mittagsschlaf haltend. 
Marina nahm aus Langeweile "die Woch" in die Hand. Das war ein kostenloses Blatt mit vielen Werbeblättern mit Kaufangeboten. Im Grunde war die Einlage viel dicker als die wenigen Seiten, die ebenfalls noch Annoncen und Anzeigen enthielten. Bevor Marina sich über die Angebote informierte, blätterte sie die Umschlagsseiten durch. Unten links auf einer der Seiten stand ein kleiner grüneingefärbter Terminkalender für die kommende Woche.

Montag, der 7. September Konsultationen mit Tulku Lama Lobsang, Domicil Leidinger 

Marina stutzte. Nanu ein Lama (?)! Darunter war eine Telefonnummer und Adresse. Ob sie da mal anrufen sollte? Wer war überhaupt Tulku Lobsang? Die Kaufblättchen waren plötzlich vergessen und beiseite geschoben. Marina begann eine Recherche im Internet. An diesem Wochenende gab der Lama oder Rinponche, wie er auch genannt wurde, in ihrer Heimatstadt einen buddhistischen Workshop.

Und dann passierte etwas Wunderbares. Marina lag den Nachmittag über auf ihrer weißen Couch im Wohnzimmer und sah sich mit ihrem Handy öffentlich zugängliche Videos von und über Tulku Lama Lobsang an. Sie erinnerte sich an ihn. Ganz früher musste sie mal im Stern-Magazin einen Artikel über ihn gelesen haben. Er musste genau dieser hohe weise Mönch von damals sein. Er war heute dem Westen zugewandt und unterrichtete hauptsächlich hier. Schon als Jugendlicher hatte er ein Interesse für die westliche Welt und verfolgte ihre Nachrichtensender von Tibet aus.











Die ganze Geschichte mit der Konsultation bei Tulku Lama Lobsang 
ist bei der Autorin erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen